Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Sonnenschein-Vitamin

Vitamin D ist wichtig für die Gesundheit

Vitamine nennt man Substanzen, die der Körper normalerweise selbst nicht herstellen kann, die aber für die „VITA“ – das Leben – absolut notwendig sind und deshalb von außen zugeführt werden müssen. Eine spezielle Situation liegt beim Vitamin D vor.

Seine Vorstufe, das 7- Dehydrocholesterol, kann im Körper selbst hergestellt werden. Deshalb müsste man bei diesem richtigerweise von einem Provitamin reden, also der Vorstufe eines Vitamins, welches die Ausgangssubstanz für die Vitamin- D-Bildung ist. Da unser Körper aber die Umwandlung in Vitamin D nur mit Hilfe des Sonnenlichtes schafft, ist also doch ein Baustein da, den man von außen zuführen muss, damit dieses Vitamin entstehen kann: die Sonne. Damit wäre also die ursprüngliche Definition für ein Vitamin gerettet: Vitamin oder deren Produktion bedarf der Hilfe von außen. Soviel zum historischen Hintergrund.

Vor diesem Hintergrund sollten wir das Leben des „modernen Menschen“ einmal betrachten. Sekundenweise streift uns ein Sonnenstrahl auf dem Weg vom und ins Büro. Wenn wir mit dem Auto zum Fitnesscenter fahren, bekommen wir bestenfalls ein paar Sonnenstrahlen ab, wenn wir bei der Autoanschaffung nicht gespart haben und uns ein Schiebedach gegönnt haben. Aber es reicht eben nur für die Sonne im Gesicht, was nur circa 5 % unserer Körperoberfläche ausmacht. Wichtig zu wissen: Durch Glas geht das UV-B-Licht überhaupt nicht durch.

Vitamin D-Produktion
Und schon haben wir das erste Vitamin D-Produktionsproblem vor uns. Denn wer ist schon jeden Tag mindestens 15 Minuten mit dem überwiegend unbekleideten Körper in der Sonne – und wenn sich´s einrichten lässt – möglichst zur Mittagszeit? Denn das wäre der Mindestzeitraum und der optimale Zeitpunkt, um aus dem Provitamin das wirksame Vitamin D in möglichst kurzer Zeit zu produzieren.

Vitamin D-Produktion im Alter
Das nächste Problem ist auch erwähnenswert: Ein 20 jähriger kann die Vitamin D Vorstufe 3 mal so schnell in aktiviertes Vitamin D umwandeln, wie ein älterer Mensch, z.B. mit 60 Jahren. Der müsste dann also am besten jeden Tag fast eine Stunde an der Sonne verbringen. Denn dadurch findet eine starke Vitamin- D3-Bildung in der Haut statt. Eine kurze, aber intensive Sonnenbestrahlung ist deshalb so effektiv, weil sie einen hohen UV-B-Anteil hat. Sollten Sie auf die Sonnenbank ausweichen, was sicher im Winter viel Sinn macht, achten Sie unbedingt auf einen hohen UV-B-Anteil des Geräts.