Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Hanteln Sie!

Schon im antiken Griechenland benutzten die Athleten Kurzhanteln, um bei der sehr populären Sportart Standweitsprung – einer Teildisziplin des damaligen Pentathlon – größere Weiten zu erzielen. Die damals so bezeichneten „halteres“ sind uns unter dem Begriff Hantel (Kurz- und Langhanteln) seit vielen Jahren bekannt!

Im Kraftsport verwendet man Hanteln vor allem zum Zwecke des Muskel- und Kraftaufbaus. In den 90er Jahren begann ein Trend, die Hanteln aus den „gesundheits - orientierten“ Fitnessclubs beinahe vollständig zu verbannen. Man wollte durch die Anschaffung immer weiterentwickelter und anspruchsvollerer Trainingsgeräte vor allem ein gesundheitsbewusstes Publikum ansprechen. Da Hanteln allerdings eher der Sparte der Bodybuilder zugeordnet wurden, schrumpften die Hantelecken immer mehr zusammen. Bis in die heutige Zeit gibt es noch Fitnessclubs, die kaum Hanteln ihr Eigen nennen.

Allerdings ist seit einigen Jahren ein umgekehrter Trend zu entdecken! Das Hanteltraining hat unter anderem durch die Einführung der russischen Kugelhantel (Kettlebell) eine Wiedergeburt erfahren. Sportarten wie Crossfit oder Begriffe wie Athletiktraining und Core-Performance haben der Hantel wieder „Aufwind“ gegeben! So sieht man mittlerweile auch in gesundheitsorientierten Fitnessclubs wieder häufiger sowohl Langals auch Kurzhanteln.

Angefangen von verschiedenen Hebetechniken aus dem olympischen Gewicht heben (Stoßen & Reißen) über die klassischen Kettlebell-Swings bis hin zu Ganzkörperübungen mit der Kurzhantel als sogenannte Compound-Moves, entwickelt sich die Hantel nach und nach wieder zum Fitnessinstrument Nummer 1.

Das Hanteltraining hat ja auch einiges zu bieten: Was die sogenannte intermuskuläre Koordination angeht, ist die Hantel kaum zu schlagen. Darunter versteht man das Zusammenspiel verschiedener Muskeln, die an einer Übung beteiligt sind. Je besser die Muskeln aufeinander abgestimmt sind, desto mehr Kraft kann man bei einer Bewegung einsetzen. Da das Training an stationären Geräten fast immer eine feste Bewegungsamplitude vorgibt, wird die Koordination der Muskeln zwar verbessert, aber das Gerätetraining kann keineswegs mit dem koordinativen Trommelfeuer eines Hanteltrainings mithalten.