Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Frische Früchtchen

Rot, orange, grün, ... Buntes Obst als Schlank- und Fitmacher

Alles neu macht der Mai, denn dieser Monat markiert beim Obst den Start in die Schlemmersaison. Lange müssen wir nicht mehr warten, bis wir im regionalen Obstangebot wieder aus dem Vollen schöpfen können. Erdbeeren und Rhabarber machen im Mai den Anfang. Himbeeren, Kirschen und andere leckere Früchtchen folgen bald darauf. Im späten Frühjahr und Sommer gibt es Sortenvielfalt in Hülle und Fülle. Warum Sie beim Obst gerne kraftvoll zubeißen können und eine Pille diesen besonderen Genuss nie ersetzen könnte, lesen Sie hier.

Obst schmeckt einfach super! Egal, ob man eher der Apfel- oder der Birnentyp ist, beim Obst ist doch für jeden eine Leckerei dabei. Es liefert viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe sowie Energie in Form von Fruchtzucker oder Stärke. Fruchtsäuren und aromatische Verbindungen machen Obst zu einem Frischekick. Der hohe Wassergehalt sorgt auch noch ganz nebenbei immer für eine gute Wasserversorgung des Körpers. Das hält die Hautzellen schön jung und straff.

Beim Einkauf ist es wichtig, auf Frische und Regionalität zu achten. Wenn es möglich ist, Produkte aus der Region zu bekommen, dann lässt dies meistens darauf schließen, dass die Lebensmittel auch Saison haben. Je frischer das Obst, desto mehr Geschmack und Nährstoffe liefert es. Ist über die Wintermonate das Angebot ein wenig knapper, greifen clevere Füchse zum Tiefkühlobst. Dieses wird erntefrisch schockgefroren und das ist immer noch die schonendste Art der Haltbarmachung. Die Tiefkühlware büßt zwar nach dem Auftauen meist ihre Konsistenz ein – für einen Joghurt oder ein Müsli ist diese aber noch absolut ausreichend und man muss nicht auf köstlichen Himbeer- oder Erdbeergeschmack verzichten.

Anderes Obst sollte möglichst frisch verzehrt werden, da die Vitamine bei Lagerung unter Licht und Luft leiden. Zumindest aber sollte man Obst kühl und trocken lagern und vor dem Verzehr lediglich abbrausen, da Vitamine und Mineralstoffe in das Umgebungswasser verschwinden.

Wertvolle Süßigkeit
Nun hört man beim Thema Obst oft, dass es ganz schön viel Zucker enthält und man lieber drauf verzichten sollte, um nicht zuzunehmen. Es stimmt, dass manche Sorten etliche Kalorien mit sich bringen. Diese werden allerdings locker durch die wertvollen Ballaststoffe wieder aufgewogen. Außerdem hat Obst den entscheidenden Vorteil, dass der enthaltene Zucker zum großen Teil Fructose (also Fruchtzucker) ist. Fructose löst keine Insulinausschüttung durch die Bauchspeicheldrüse aus. Eine Achterbahnfahrt des Blutzuckerspiegels mit immer wiederkehrenden Heißhungerattacken ist nach dem Verzehr von Obst also nicht zu erwarten.

Kleine Power-Pakete
Es wird niemanden mehr überraschen: Obst enthält viele Vitamine. Allen voran das Vitamin C. Tropische Früchte, Südfrüchte und auch einheimische wie Erdbeeren oder Johannisbeeren enthalten dieses Vitamin in größeren Mengen. Es stärkt das Immunsystem, wirkt antioxidativ (d.h. schützend gegen Schäden durch freie Radikale) und ist beteiligt am Aufbau von Bindegewebe, Knochen und Zähnen. Schon 100 g Erdbeeren oder Johannisbeeren bzw. 1,5 Gläser direkt gepresster Orangensaft decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C, der bei 100 mg liegt.