Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Fremdwort Bewegung

Die Deutschen sind Bewegungsmuffel

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt jedem ein wöchentliches Bewegungspensum von mindestens 150 Minuten, um Gesundheit und inneres Wohlbefinden zu erhalten. Eine neue Studie der Techniker Krankenkasse zeigt jedoch, dass Deutschland von dieser Mindestvorgabe meilenweit entfernt ist!

Etwa 1000 Deutsche wurden zu ihrem alltäglichen Bewegungsverhalten befragt und das Fazit ist aus Sicht von Gesundheitsexperten mehr als ernüchternd: Sport wird immer mehr zur Nebensache! Lediglich 48 % der Befragten gaben an, regelmäßig Sport zu betreiben, wovon nur 6 % über ein Trainingsvolumen von 5 Stunden pro Woche kamen. Das sind deutlich weniger, als noch vor 6 Jahren. Damals bezeichnete sich mit knapp 60 % noch deutlich mehr als die Hälfte als sportlich aktiv.

Wie lässt sich die Bewegungsfaulheit der Deutschen erklären?
Viele gaben als Grund für mangelnde Bewegung den Zeitmangel aufgrund von familiären und beruflichen Verpflichtungen an. Schnelligkeit ist oft wichtiger als ausreichende Bewegung, sodass immer häufiger auch für kurze Strecken auf das eigene Auto oder öffentliche Verkehrmittel zurückgegriffen wird.

Vor allem übergewichtigen Menschen fällt es oft schwer, sich zum Joggen im Park oder zu einer Trainingseinheit im Fitness- Studio aufzuraffen. Sie fühlen sich während des Trainings manchmal bloßgestellt und ziehen es daher vor, zu Hause zu bleiben. Gerade hier ist es besonders wichtig, den Teufelskreis zu durchbrechen und das eigene Wohlbefinden und Selbstbewusstsein zu steigern!

Der am häufigsten genannte Grund für mangelnde Bewegung ist jedoch die schlichte Bequemlichkeit der Deutschen. Den meisten fällt es einfach enorm schwer, ihren inneren Schweinehund zu überwinden und sich für den Sport zu motivieren. Dies liegt vor allem daran, dass der Begriff Sport in der Regel negative Assoziationen hervorruft. Viele vergessen dabei, dass es vielfältige Formen der Bewegung gibt, die weniger Motivation kosten und uns im besten Fall sogar Freude bereiten.

So kann entspannte Gartenarbeit im Sommer oder eine Fahrradtour mit Freunden denselben Effekt, wie ein herkömmliches Training haben. Auch Fitness-Studios bieten durch eine breite Auswahl an modernen Trainingsgeräten und motivierenden Kursen ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot. In der Gruppe macht Sport immer mehr Spaß! Durch eine gute Trainingsbetreuung und feste Kurstermine wird man zusätzlich motiviert und hat weniger Probleme, seinen inneren Schweinehund zu überwinden.

Wir wollen viel, doch tun nur wenig…
Interessanterweise mangelt es den Deutschen keineswegs am Bewusstsein. Gerade mal jeder 8. ist mit der eigenen Gesundheit zufrieden und hält das eigene Bewegungsverhalten für in Ordnung. Entsprechend gab weit über die Hälfte an, ein schlechtes Gewissen zu haben und eigentlich mehr Sport machen zu wollen. Dennoch kommen 2/3 der Deutschen auf weniger als eine Stunde Bewegung pro Tag. Ein erschreckender Wert, wenn man bedenkt, dass dabei jeder Gang zur Toilette oder zur Kaffeemaschine mit einberechnet wird.