Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Fit mit 92

Auch im hohen Alter kann man noch fit sein!

Frieda Wolf aus Landshut war 71, als sie einen Ski-Unfall hatte und sich schwere Verletzungen an den Beinen zuzog. Die Ärzte rieten ihr daraufhin, sich in Zukunft zu schonen und kürzer zu treten. Damit wollte sie sich jedoch keinesfallsabfinden und ist noch heute für den Rat ihrer Freundin dankbar, die ihr damals das Training in einem Fitness-Studio empfohlen hatte. Und so trainiert sie seit nunmehr über 20 Jahren zwei- bis dreimal die Woche, wobei sie – und zwar egal bei welchem Wetter – mit dem Fahrrad ins Studio fährt.

„Vorbilder? Idole? Wie wär’s mit Frieda?“ So war ein Newsletter des Landshuter Fitness-Studios im Januar betitelt. Geschäftsführer Uwe Eibel: „Als Frieda zu uns kam, war sie ziemlich lange in ärztlicher Behandlung, entsprechend schlecht war ihr Fitnesszustand. Sie wollte sich aber nicht damit abfinden, aufs Abstellgleis gestellt zu werden. Und so war ihr größter Wunsch, wieder fit zu werden.“

Frieda Wolf nahm ihr Schicksal selbst in die Hand und war gespannt, was beim Training in einem Fitness-Studio auf sie zukommt. Nach über 20 Jahren ist sie noch immer hochmotiviert und mit nunmehr 92 Jahren weitaus fitter, als nach der Zeit ihrer Rekonvaleszenz nach dem Ski-Unfall. Heute absolviert sie regelmäßig Übungen an 12 Geräten mit 2 x 20 Wiederholungen und übt im Yoga- Kurs ihre fünf Tibeter.

Dabei wechseln Muskelanspannungen mit Entspannungsphasen ab, die die Energieversorgung und den Stoffwechsel fördern. Bei den Yoga-Übungen können viele jüngere Mitglieder nicht mit Frieda mithalten. „Zu ihrem 90. Geburtstag hatten wir einen großen Event im Kinopolis in Landshut mit 400 Gästen organisiert“, erzählt Uwe Eibel. „Als ich ihr auf der Bühne Blumen überreicht habe, hat sie mir spontan das Mikrophon aus der Hand genommen und die jungen Menschen im Publikum zu mehr Trainingsfleiß „ermahnt“, um auch im Alter noch fit zu sein. Für sie ist das besonders wichtig, da sie ihre Einkaufstaschen und Wasserkisten selbst tragen muss. Das wäre ohne regelmäßiges Training nicht möglich.“

Als Frieda Wolf mit dem Training begann, wurde zuerst ein umfassender Eingangs- Check durchgeführt, um ihre Belastbarkeit zu testen. Zudem wurde nach der Einnahme von Medikamenten gefragt. Anhand dieser Erkenntnisse wurde ein Trainingsplan erstellt. Beim Training nach einem Unfall kommt es immer darauf an, wie weit der Patient bereits genesen ist. Frieda Wolf begann mit einem Einsteiger-Trainingsplan unter Berücksichtigung ihrer körperlichen Einschränkungen, um sie nicht zu hoch zu belasten.

Uwe Eibel: „Handelt es sich um ein orthopädisches Problem, so beginnt man mit mindestens 10 Minuten Aufwärmen an einem Herz-Kreislaufgerät (Cardiogerät), damit der Körper vor dem eigentlichen Training bereits gut durchblutet und die Muskulatur erwärmt ist. Das Einführungstraining hat eine Dauer von 6-8 Wochen und erfolgt ausschließlich unter der Betreuung und Einweisung eines fachkundigen Trainers.