Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Die Leber

Ein Allround-Talent im Fokus

Als größtes Organ im menschlichen Körper nimmt die Leber eine zentrale Rolle beim Stoffwechsel ein, ohne die das Leben nicht möglich wäre. Dennoch scheinen ihre Aufgaben im Vergleich zu anderen Organen weitgehend unbekannt zu sein. Was genau macht die Leber so unersetzbar, worauf sollte man achten und welche Funktionen nimmt sie speziell bei sportlichen Aktivitäten ein?

Als dunkelbraun erscheinendes, keilförmiges Organ wirkt die Leber auf den ersten Blick relativ unspektakulär. Das größte unserer inneren Organe wiegt bis zu 2 kg und liegt direkt unter dem Zwerchfell im rechten Oberbauch. Dort wird sie durch eine bandartige Struktur in zwei einzelne Lappen aufgeteilt, welche jeweils spezifische Aufgaben erfüllen.

Die Leber als Chemiefabrik und Lagerhalle
Vereinfacht dargestellt kann die Leber mit einer großen Chemiefabrik verglichen werden, in der verschiedene Stoffe auf-, um- und auch abgebaut werden. Je nach Bedarf werden zum Beispiel nach einer fettreichen Mahlzeit große Mengen an Gallenflüssigkeit gebildet und im Dünndarm freigesetzt, um die einzelnen Fette aufzulösen. Auf diese Weise kann die Leber unmittelbar auf äußere Einflüsse reagieren und gewährleistet die einwandfreie Funktion unserer Verdauung.

Zu diesen äußeren Einflüssen gehören jedoch neben unserer täglichen Ernährung auch unvorhersehbare Ereignisse, wie Verletzungen und kleine Schnittwunden. Auch hier liegt es an der Leber, so schnell wie möglich Gerinnungsfaktoren zu bilden, um den Blutverlust zu minimieren. Darüber hinaus ist die Leber in der Lage, aus den gespeicherten Stoffen neuartige Verbindungen herzustellen, die je nach Bedarf als Grundgerüst für eine Vielzahl an lebensnotwendigen Hormonen und Biotransmittern verwendet werden. Bei all diesen Aufgaben ist es nicht verwunderlich, dass die Leber allein ein Viertel unseres täglichen Bestandes an Sauerstoff verbraucht.

Um eine derartige Auswahl an verschiedenen Stoffen aufzubauen, benötigt die Leber natürlich einen ständig abrufbaren Bestand an den Grundbausteinen unseres Lebens. Dazu gehören bekanntermaßen Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Allesamt werden sie nach der Nahrungsaufnahme zum großen Teil in der Leber gespeichert. Dadurch wird die Leber Chemiefabrik und Baustofflagerhalle in einem. Doch damit nicht genug. Neben den genannten Makronährstoffen weist die Leber auch einen großen Speicher an wichtigen Vitaminen und Spurenelementen auf.

Wichtig als Nährstoffspeicher für Sportler
Durch die enorme Speicherkapazität ist die Leber dazu in der Lage, die Konzentration unserer Nährstoffe im Blut zu regulieren. Ohne diesen Effekt wäre sportliche Aktivität über einen längeren Zeit-raum überhaupt nicht möglich. Die durch die Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate werden zunächst in den Hauptenergieträger Glucose (Traubenzucker) aufgespalten und anschließend zu großen Teilen in Form von Glykogen in der Leber gespeichert.