Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Brazilian Beauties

Schönheits-Geheimnisse der Brasilianerinnen

Schönheit liegt im Auge des Betrachters – das mag wohl zutreffen, jedoch stehen an der Spitze der „most beautiful women in the world“ häufig die Brasilianerinnen. Beim Gedanken an das südamerikanische Land fallen einem oft zuerst die Frauen mit ihren knackigen Kurven und ihrer makellosen Haut ein. Falls Sie nun denken, dass die Schönheit der Brasilianerinnen nur an ihren Genen oder ihrer brillanten Ausstrahlung liegt, dann können Sie nun aufatmen. Zum Beauty-Geheimnis der Brasilianerinnen gehören neben viel Bewegung und gesunder Ernährung auch spezielle Schönheitsrezepte. Welche das sind und wie Sie mit einigen Kniffs und Tricks dem weiblichen Idealbild näher kommen, stellen wir Ihnen jetzt vor. Natürlich wirken die Tipps auch bei Männern.

Mit ihren schwingenden Hüften rauben die Brasilianerinnen den Zuschauern jährlich beim Karneval in Rio den Atem. Um für die Tanzeinlagen fit zu sein und in die knappen Kostüme zu passen, müssen sie das ganze Jahr über hart trainieren. Vor allem in den Regionen am Meer ist eine schöne und schlanke Figur ein Muss. Nicht Size Zero (also mager und knochig), sondern ein kurviges, sportliches und knackiges Aussehen wird dort angestrebt. Da wundert es nicht, dass Po-Vergrößerungen als Trend gelten. Um an einen prallen Apfelpo zu kommen, gibt es allerdings vernünftigere Methoden. Weit verbreitet ist das Dance-Workout namens „Brazil Butt Lift“, eine Mischung aus Samba, Capoeira (eine Art Kampftanz) und Aerobic. Schmelzendes Fett an den Hüften und ein starker Gesäßmuskel kommen dabei heraus.

Training – von nichts kommt nichts
Fitnesscenter sind auch in Brasilien fast überall zu finden und es werden immer mehr – man sieht also: von nichts kommt nichts! Auch die Brasilianer müssen hart für ihren Körper trainieren. Am spektakulärsten ist wohl sicher das Open-Air- Workout am Strand. An Übungsgeräten können sich die Fitnessbegeisterten auspowern und gleichzeitig die Sonne genießen. Wem das aber zu heiß ist, kann auch in eins der zahlreichen überdachten Studios gehen. Genauso wie hier in Deutschland bieten sie dort viele Kurse an. Wer allerdings den langen Weg nach Brasilien nicht auf sich nehmen möchte, kann getrost auch im heimischen Sportstudio etwas für den sexy Body tun. Wie wäre es denn mit Zumba, Tae Bo oder (Step-)Aerobic – alles verbrennt reichlich Kalorien und strafft den gesamten Körper!

Wer sich nicht für Kurse und Tanzen begeistern kann, für den gibt es noch viele weitere Möglichkeiten im Fitness-Studio, einen straffen und wohlgeformten Körper zu erreichen. Muskelaufbau ist der entscheidende Faktor, wenn man Fett abbauen, unschöne Dellen bekämpfen und das Gesäß in Form bringen möchte. Die beste Übung für einen Knack-Po und wohlgeformte Beine sind Kniebeugen! Hier gibt es unterschiedliche Arten: Front Squats, Back Squats und noch mehr Variationen. Diese sollten aber immer zuerst von einem Trainer gezeigt werden, da die richtige Ausführung sehr wichtig ist.

Natürlich wird dem Oberkörper ebenso viel Aufmerksamkeit geschenkt, denn das Gesamtbild zählt! Schultern, Brust, Rücken und Bauch müssen genauso trainiert werden wie Beine und Po. Auch hier empfiehlt es sich, klassische Übungen wie Schulterdrücken, Bankdrücken, Kreuzheben und Crunches als vorrangige Übungen herzunehmen, da immer mehrere Muskeln auf einmal beansprucht werden.

Leben voller Genuss
Zu einem sportlichen Leben gehört auch eine passende Ernährung. Die Brasilianer nehmen es da aber nicht so streng. Auch beim Abnehmen gehen sie eher relaxt ran. Die brasilianische Küche bietet ohnehin viele schmackhafte Lebensmittel, die dem Körper gut tun, z. B. liebt die Bevölkerung Wal- und Pekannüsse. Die senken mit ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren den Cholesterinspiegel und machen gute Laune.

Zwischendurch essen sie gerne Acai- Beeren, denn die sollen den Hunger stoppen, die Fettverbrennung anregen und mehr Energie verleihen. Auch Gemüse, und dabei vor allem grünes wie Paprika und Bohnen, kommt regelmäßig auf den Tisch. Das stärkt nicht nur das Immunsystem und tut dem Magen gut, sondern wirkt verjüngend! Gut auf den Teint und das Immunsystem wirkt sich auch der Beauty-Drink der Copacabana- Girls aus. Sie mixen Karotten- oder Rote- Bete-Saft mit etwas Öl und genießen diesen fast täglich. Das beliebteste Erfrischungsgetränk am Strand ist frisches Kokosnuss-Wasser. Das ist kalorienarm, voller wichtiger Nährstoffe und Vitamine und soll sogar Stress killen. Ein weiterer Geheimtipp: Wattepads in Kokosnuss-Wasser tränken und auf die Augen legen oder den Körper damit abtupfen. Frische und ein natürlicher Anti-Aging-Effekt sollen damit erreicht werden.

Das Kosmetikstudio als „zweites Zuhause“
Ein durchtrainierter, gesunder Körper ist aber noch lange nicht alles! Um ihn so gut wie möglich in Szene zu setzen, bedarf es intensiver Körperpflege. Auf jeden tausendsten Einwohner kommt landesweit mehr als ein Schönheitssalon. Mindestens einmal pro Woche besuchen die meisten Frauen eins der über 265 000 Studios und decken sich zusätzlich mit Kosmetikprodukten in rauen Mengen ein.

Wenn es um die Körperpflege geht, steht an erster Stelle das Entfernen von Körperhaaren. Und das nicht nur an den Beinen und unter den Achseln. Brazilian Waxing lautet hier das Schlagwort. Das heißt: Kahlschlag zwischen den Beinen. Bei den deutschen Frauen ist dies nicht so weit verbreitet – sie lassen meist einen „Landing Strip“ über. Brasilianerinnen hingegen schwören, auch wegen des angeblich intensiveren Orgasmus, darauf.

Und wenn wir schon über Haare sprechen: Glänzendes Kopfhaar gehört ebenso zu einem ihrer Schönheitsgeheimnisse. An der Copacabana vertrauen Jung und Alt einer Beauty-Tradition, indem sie nur einheimische Nussöle an ihre lange Mähne lassen. Beispielsweise kneten sie kalt gepresstes Macadamianuss-Öl ins feuchte Haar oder lassen es als Kur über Nacht in den Haarlängen einziehen. Mit seinem sehr hohen Anteil an Fett, Vitamin B, Kalzium, Eisen und Phosphor kräftigt das Öl die Haarstruktur.

Seidig weiche Haut ohne Cellulite
Cellulite ist ein Problem, das nicht nur die deutschen Frauen kennen. Brasilianerinnen kämpfen ebenso dagegen an. Mit Training und indem sie Po und Oberschenkel regelmäßig mit körnigem Sand einreiben. Das macht nicht nur die Haut zart, sondern regt die Durchblutung an. Eine solche Cellulite-Kur kann nicht nur am Meer, sondern auch im heimischen Bad durchgeführt werden. Als Sandersatz kann Kaffee(-satz) oder eine Naturhaarbürste hergenommen werden. Dreimal wöchentlich die Haut sanft damit massieren und danach am besten noch mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitslotion eincremen.

Ein wenig Sonne auf der Haut darf natürlich auch nicht fehlen. Wir haben den Strand ja leider nicht vor der Tür, jedoch bietet jedes Fitnesscenter eine Sonnenbank für gesundes und vor allem kontrolliertes Bräunen an. Da spielt es dann keine Rolle, ob es mal wieder den Tag verregnet. Besonnung verleiht dem Teint nicht nur eine ansprechende Farbe, sondern wirkt sich auch auf das Gemüt aus. Und wer sich wohl fühlt, wirkt auch gleich viel schöner.